Früh aufgewacht, haben wir uns am zweiten Tag, nach einer kurzen Körperpflege und dem Nicotinell-Pflasterwechsel direkt über das Frühstücksbüffet hergemacht. Sicherlich kennst auch Du diese Situation: Am Morgen gibts erst mal ne Tasse Kaffee und ne Zigarette. Vielleicht lag es daran, dass ich nicht zu Hause war, nicht auf meinem Balkon, sondern im Hotel. Dennoch hatte ich Null Verlangen auf eine Zigarette zum Kaffee. Den Tag über machten wir einen Ausflug und fuhren gegen Nachmittag nach Tirol. Während des ganzen Tages gab es keinen Moment, keine Situation, zu welcher ich das Verlangen auf eine Zigarette verspürte. Außer,… Es war der Moment, an welchem ich die Tür zum Hotelzimmer öffnete, selbiges betrat und draußen auf dem großen Balkon einen Aschenbecher vorfand. Wobei ich nicht sagen kann, dass ich in diesem Moment das Verlangen auf eine Zigarette verspürte, sondern eher die Erinnerung.

Rauchentwöhnung trotz Alkoholkonsum

Danach haben wir eine kleine Wanderung auf eine Alpe gemacht, wo ich ein Weizen zur Stärkung trank. Noch vor 2 Tagen hätte ich im Freien beim Trinken eines Weizenbiers eine Kippe geraucht. In der Vergangenheit war dies beim kalten Entzug die größte Herausforderung – Alkohol und Kippe. Doch mit dem Nicotinell-Pflaster verspüre ich nicht einmal das Verlangen. Zum Abendessen habe ich Wein getrunken und auch hier trotz des Alkoholkonsums kein Verlangen auf eine Zigarette.

Wirklich sicher bin ich mir jedoch nicht, ob das Nicotinell-Pflaster bei jeder Person diese Wirkung erzielt. Momentan denke ich nur eines – „Warum hab ich das Pflaster nicht eher probiert“.

Auch Tag 2 ging vorüber, ohne tatsächlich das Verlangen auf eine Zigarette zu verspüren. Noch hatten wir ja auch Wochenende und der berufliche Alltag mit rauchenden Kollegen lag noch fern.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRauchfrei Tagebuch: Tag 1 – die letzte Zigarette
Vor über 20 Jahren habe ich meine erste Webseite ins Netz gestellt. Die Anzahl an Internet-Projekten, welche ich seit diesem Zeitpunkt aufgebaut habe, kann ich schon fast nicht mehr zählen. Auch beruflich hat die Branche mein Herz erobert. Von 2002 bis 2012 war ich bei der 1&1 Internet AG beschäftigt. Die letzten 5 Jahre als technischer Produkt Manager für den Bereich Shared Web Hosting. 2012 bis 2014 war ich als Product Manager Portal bei Deutschlands beliebtesten Preisvergleich-Portal billiger.de für die Such-Technologie, sowie die Weiterentwicklung der Sub-Portale zuständig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT