eCommerce: Was Online Shopper wollen

Give the shoppers what they want - online trends and tips for eStores - Infografik: Gebt Online Shoppern was Sie wollen - Online Trends und Tipps für Online Shops - eCommerce & eBusiness Tipps

Bei etailment bin ich über die Infografik von Alight.com aufmerksam geworden, die sich Betreiber von Onlineshops näher anschauen sollten. Gerade bei kleineren Onlineshops zeigt sich meist, dass diese weder wissen wer ihre Kunden sind und was die Kunden wollen. Betrachte ich nun die Infografik, finde ich alle Punkte, die ich als Kunde von einem Shop erwarte. Denn sind wir mal ehrlich – wenn ich heute ein Schnäppchen in einem mir unbekannten Shop entdecke und auf eines der in der Infografik dargestellten Hürden stoße würde ich als nächstes das Produkt, wenn auch etwas teurer, bei Amazon bestellen. Denn als Neukunde muss der Onlineshop erst einmal mein Vertrauen gewinnen, welches Amazon seit Jahren genießt.

Hier geht es sowohl um Neukunden Akquise, als auch um die Sicherung der Bestandskunden. Würde Amazon morgen Versandkosten einführen und ich würde als PRIME Kunde nicht mehr in den Genuss kommen, dass meine Lieferung am nächsten Tag bei mir ist, ich würde mich ganz klar nach Alternativen umschauen. Daher verstehe ich auch nicht die Strategie vieler Onlinehändler, die ein Großteil ihres Marketing Budgets in Neukunden-Akquise stecken, statt einfach nur geil abzuliefern!

Oft sind es nur Kleinigkeiten, die Onlineshops zu mehr Sales verhelfen. Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht.

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelTwitter Tools: Die besten Tools für Twitter
Nächster ArtikelCall-to-Action Button Generatoren: 5+ CTA Button Quellen
Vor über 20 Jahren habe ich meine erste Webseite ins Netz gestellt. Die Anzahl an Internet-Projekten, welche ich seit diesem Zeitpunkt aufgebaut habe, kann ich schon fast nicht mehr zählen. Auch beruflich hat die Branche mein Herz erobert. Von 2002 bis 2012 war ich bei der 1&1 Internet AG beschäftigt. Die letzten 5 Jahre als technischer Produkt Manager für den Bereich Shared Web Hosting. 2012 bis 2014 war ich als Product Manager Portal bei Deutschlands beliebtesten Preisvergleich-Portal billiger.de für die Such-Technologie, sowie die Weiterentwicklung der Sub-Portale zuständig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT